Bildungsbeirat
83. Sitzung am 19. Mai 2016 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dr. Walter Schnitzspan   
Dienstag, den 15. September 2015 um 10:23 Uhr

Die 83. Sitzung des Bildungsbeirats findet  am 19. Mai 2016 in der Mensa der ADS statt.

.

 

Einladungen sowie Protokoll findet sich in der Dokumentablage unter 1_Bildungsbeirat.

Die aktuellen Richtlinien des Bildungsbeirats finden sich auch unter der Dokumentablage bei 3_Dokumente

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 25. April 2016 um 15:39 Uhr
 
Bildung bewegt - Bewegung bildet PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dr. Walter Schnitzspan   
Donnerstag, den 12. Dezember 2013 um 18:02 Uhr

Darmstädter Echo vom 26.5.2015  (von Marc Wickel)

Sport als Bildungsauftrag

Debatte – Weiterstadt setzt auf Förderung von Bewegung – Auftakt mit Beiratssitzung

Der bestehende Bildungsplan und der in Arbeit befindliche Sportentwicklungsplan kommen zusammen. Am Mittwoch war im Bürgerhaus Schneppenhausen eine Auftaktveranstaltung mit Bildungsbeirat und Stadtverwaltung.

„Es gibt einen deutlichen Zusammenhang zwischen körperlicher und geistiger Entwicklung“, sagte Walter Schnitzspan, Vorsitzender des Weiterstädter Bildungsbeirats, am Mittwoch während einer Beiratssitzung im Bürgerhaus Schneppenhausen. Er erinnerte daran, dass das Thema Bildung in Weiterstadt weiter gefasst sei und der Grundsatz „Das Kind ist Mittelpunkt“ gelte. Von daher gehöre Bewegung auch zur Bildung. Sport gehöre auch dazu, aber es gehe weniger um den Wettkampf, sondern darum, dass man sich überhaupt bewegt.

Um sicher zu stellen, dass möglichst viel Bedarf beim Sportentwicklungsplan erfasst werden und auch Kinder und Jugendliche jenseits organisierter Strukturen wie Vereinen berücksichtigt werden, will der Bildungsbeirat beim Sportentwicklungsplan mitwirken.

Knut Hahn, Nachfolger Walter Schnitzspahns als Schulleiter der Albrecht-Dürer-Gesamtschule, referierte Daten zu den Zusammenhängen zwischen Bildung und Bewegung. Hahn ist Erdkunde- und Sportlehrer; er war zwischen 1983 und 1990 Profifußballer bei Kickers Offenbach. „Bewegung vermindert Risikofaktoren wie Übergewicht, Bluthochdruck oder Rauchen.“ Dazu komme Interaktion mit anderen als sozialer Faktor.

Auf der einen Seite habe man, so Knut Hahn, schlechtere motorische Leistungen bei Kindern und Jugendlichen. Ein Drittel könne nicht ohne weiteres auf einem Bein stehen. „15 Prozent der Kinder zwischen drei und 17 Jahren sind übergewichtig“, führte er weiter aus, sechs Prozent aller Kinder gelten als adipös. Während die meisten Kinder und Jugendlichen körperlich und sportlich aktiv seien, nehme das mit zunehmendem Alter ab.

Bewegung fördert Sprachentwicklung

Hahn wies darauf hin, dass Sprachentwicklung und mathematisches Verständnis von Bewegung profitierten. Hirnregionen für Motorik und Sprache stünden in enger Wechselwirkung. Anlässe für Bewegung seien oft auch ein Grund zu sprechen. Mathematisches Verständnis werde durch Bewegung im Raum unterstützt.

„Der Sportentwicklungsplan muss auf eine breitere Basis gestellt werden“, sagte Bürgermeister Ralf Möller. „Wir brauchen auch niederschwellige Einstiegsmöglichkeiten für Bewegung.“ Er werde Ideen aus der Sitzung mitnehmen, sagte Möller. Beispielsweise wurde angeregt, den Breitensport zu fördern. Das will der Bürgermeister mit den Vereinen besprechen. Auch Schulwege will er miteinbeziehen.

„Wir gehen damit in unsere Stadtteil-Arbeitsgemeinschaften“, kündigte Walter Schnitzspan das weitere Vorgehen des Bildungsbeirats an. Im Bildungsbeirat berate man die Ergebnisse der AGs und arbeite sie in den Bildungsgesamtplan ein.

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 25. April 2016 um 15:40 Uhr
 


Bildungslandschaft-Weiterstadt.de, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting