Übersicht der Begriffsdefinitionen und Abkürzungen

Es sind 41 Einträge im Lexikon.
Nach Lexikon-Einträgen suchen (Nur normale Begriffe sind erlaubt)
Beginnt mit Enthält Exakter Begriff Klingt wie
Alle | | B | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | P | R | S | T | U | W

E

Begriff Definition
Evaluation (Selbstevaluation)

„Wo stehen wir – woher wissen wir das – was sind die nächsten Schritte?“  Ohne das aktuelle Zauberwort Evaluation geht gar nichts in Prozessen und Projekten.

Dass sie notwendig sind leuchtet sofort ein, jedoch sind sie noch lange nicht hinreichend.

 

Evaluation ist die Bezeichnung für die Reflexion und Bewertung geleisteter Prozessarbeit durch Personen außerhalb des Projektes mit dem Ziel, daraus neue Erkenntnisse und Empfehlungen zu gewinnen, welche zur Optimierung der weiteren Prozessarbeit und Zielerreichung nützlich sind. Selbstevaluation basiert auf Selbstreflexion und –bewertung. Sie verfolgt das gleiche Ziel.

Für das Projekt Lebenswelt Schule ist Selbstevaluation ein wichtiges Instrument

  • zur Feststellung des Projektfortschritts,
  • zum Erkennen von fördernden und hemmenden Kräften / Faktoren auf dem Weg der Zielerreichung,
  • der Beurteilung der erarbeiteten Ergebnisse,
  • für die Gewinnung von Erkenntnissen zu effizienteren Kooperations- und Kommunikationsweisen,
  • um Veränderungen sichtbar und bewusst zu machen,
  • für den projektinternen Dialog zur Festigung gemeinsam geteilter Zielvorstellungen aber auch zur Bearbeitung unterschiedlicher Sichtweisen.

Für das Projekt liefert die Selbstevaluation wichtige Entscheidungshilfen für die Steuerungsgruppe und auch für die Selbststeuerung in den Arbeitsgruppen. Sie ist zudem ein individueller aber auch ein kollektiver Lernprozess und ein wichtiger Baustein der Entwicklung und Sicherung von Bildungsqualität.

Wie läßt sich der Erfolg von LWS messen?

Das Ziel:  „Kind im Mittelpunkt“ mit dem Auftrag der bestmöglichen individuellen Förderung läßt sich mit Evaluations- und Messmethoden an dem Subjekt Kind nicht oder nur schwer feststellen, da keine Vergleichspunkte existieren.

Gegenstand der Evaluation kann aber wohl sein:

Die Struktur der Einrichtung und die Handlung und Haltung der Aktiven.

Dabei kann sehr wohl das Kind dadurch in den Mittelpunkt rücken, in dem es Beiträge zur Erkenntnisgewinnung liefert. (Methode z.B. exemplarische Interviews)

Glossary 2.64 is technology by Guru PHP
Bildungslandschaft-Weiterstadt.de, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting